Letztes Update am Fr, 07.12.2018 11:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fortschritte für Serbien und Montenegro in EU-Beitrittsgesprächen



EU-weit/Brüssel (APA) - Serbien und Montenegro können kommende Woche mit Fortschritten in den EU-Beitrittsverhandlungen rechnen. Serbien kann zwei weitere Verhandlungskapitel eröffnen, Montenegro eines, hieß es am Freitag in EU-Ratskreisen in Brüssel. Die Beitrittskonferenzen am Montagnachmittag werden angesichts der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) geleitet.

Für Serbien werden die Kapitel „Wirtschaft- und Währungspolitik“ sowie „Statistik“ eröffnet. Montenegro kann Verhandlungen im Umweltbereich beginnen.




Kommentieren