Letztes Update am Fr, 07.12.2018 14:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Keine weiteren Bewerber für CDU-Vorsitz



Berlin/Hamburg (APA/AFP) - Für den CDU-Vorsitz gibt es keine weiteren Bewerber. Zu Beginn des CDU-Parteitags am Freitag in Hamburg hatten Delegierte die Chance, weitere Kandidaten für die Nachfolge der scheidenden Vorsitzenden Angela Merkel vorzuschlagen.

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn standen zuvor bereits als Kandidaten fest.

Nach mehr als 18 Jahren an der Parteispitze stellt sich Merkel nicht mehr zur Wiederwahl. Über ihren Nachfolger stimmen rund 1.000 Delegierte in geheimer Wahl ab, dafür erhielten sie aufklappbare Tischwahlkabinen aus Pappe. Diese lagen auf den Plätzen der Delegierten aus.




Kommentieren