Letztes Update am Fr, 07.12.2018 19:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen im Verlauf sehr schwach - Dow Jones verliert 1,39 Prozent



New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag im Verlauf tiefrot tendiert. Gegen 19.15 Uhr notierte der Dow Jones mit einem klaren Abschlag von 346,97 Zählern oder 1,39 Prozent bei 24.600,70 Punkten. Nach einer sehr schwachen Handelswoche an der Wall Street steht der Leitindex damit vor einem Wochenverlust von mehr als drei Prozent.

Der S&P-500 Index lag 39,05 Punkte oder 1,45 Prozent im Minus bei 2.656,90 Zähler. Der Nasdaq Composite Index reduzierte sich um 143,71 Zähler oder 2,00 Prozent auf 7.044,55 Einheiten.

Auf Konjunkturebene standen die Arbeitsmarktzahlen im Fokus. Der Arbeitsmarktbericht für November zeigte einen überraschend schwachen Anstieg der Beschäftigung. Die Stimmung der US-Verbraucher aber hatte sich im Dezember entgegen den Erwartungen nicht eingetrübt.

Unter den Einzelwerten stemmten sich die Aktien von Broadcom gegen den negativen Trend und stiegen um ein Prozent. Der Chiphersteller hatte am Vorabend seine Bilanz für das vierte Geschäftsquartal 2017/18 vorgestellt und - anders als andere Apple-Zulieferer zuvor - positiv überrascht. Auch der Ausblick auf 2019 sei solide, hieß es am Markt.

Die Apple-Aktien büßten hingegen 2,1 Prozent ein. Hier nahmen die Analysten von Morgan Stanley ihr Kursziel für die Papiere des iPhone-Herstellers zurück.

Im Dow zählten Aktien von Ölkonzernen zu den wenigen Gewinnern. So rückten ExxonMobil um 0,6 Prozent vor und Chevron gewannen 1,4 Prozent. Die Ölpreise waren nach einer Einigung führender Ölstaaten auf eine überraschend starke Förderkürzung kräftig gestiegen.

Um 0,6 Prozent nach oben ging es für die Aktien des Marlboro-Herstellers Altria , während die Papiere des kanadischen Unternehmens Cronos in den USA um fast 24 Prozent hochsprangen. Altria steigt in großem Stil bei dem Cannabis-Produzenten ein.

Die Anteilsscheine von Tesla schließlich stiegen um zwei Prozent. Das Analysehaus Jefferies hatte die Papier zum Kauf empfohlen. Der Elektroautobauer habe sich seit dem dritten Quartal gut entwickelt und sein Potenzial hinsichtlich der Gewinne und der Finanzierung unter Beweis gestellt, begründete Analyst Philippe Houchois seinen Schritt.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA515 2018-12-07/19:25




Kommentieren