Letztes Update am Sa, 08.12.2018 10:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Betrunkener Finne wollte in Graz zwischen zwei Autos hindurchfahren



Graz (APA) - Ein betrunkener finnischer Autofahrer (30) wollte am Samstag in der Früh in Graz zwischen zwei an einer Ampelkreuzung haltenden Fahrzeugen hindurchfahren. Es kam zum Aufprall, wie die Landespolizeidirektion am Marienfeiertag mitteilte. Der Finne und eine 33-jährige Grazer Autofahrerin wurden leicht, der Beifahrer (21) des skandinavischen Unfalllenkers schwer verletzt.

Die beiden Finnen waren mit ihrem Wagen gegen 1.45 Uhr stadteinwärts auf der Kärntner Straße unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Wetzelsdorfer Straße hatten zu der Zeit an der dortigen Ampel ein 24-jähriger Grazer und eine 33-jährige Grazerin ihre Pkw am ersten und zweiten Fahrstreifen angehalten. Der betrunkene Skandinavier konnte offenbar den Abstand zwischen den Autos nicht einschätzen.

Die drei Verletzten wurden in das UKH Graz gebracht. Der dritte Unfallbeteiligte, ein 24-jähriger Pkw-Lenker aus Graz, blieb unverletzt. Der Alkotest beim Finnen verlief positiv.




Kommentieren