Letztes Update am Sa, 08.12.2018 12:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tarifverhandlungen bei Deutscher Bahn ergebnislos abgebrochen



Hannover (APA/Reuters/AFP) - Die Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn sind am Samstag ergebnislos abgebrochen worden. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) kündigte Warnstreiks an. Die Arbeitgeber hätten nur Angebote vorgelegt, „die nicht den Forderungen unserer Mitglieder entsprachen“, sagte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba.

Die EVG erklärte am Samstag die seit zwei Monaten laufenden Verhandlungen mit der Deutschen Bahn für gescheitert. Zuvor war die ganze Nacht ohne abschließendes Ergebnis in Hannover verhandelt worden. Parallel führt die Bahn auch Gespräche mit der Lokführergewerkschaft GDL.

Beide Gewerkschaften fordern 7,5 Prozent mehr Lohn, haben aber noch weitere Forderungen bezüglich Arbeitszeiten und Urlaubsregelungen.




Kommentieren