Letztes Update am Sa, 08.12.2018 18:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Bahn-Gewerkschaft will in Vorweihnachtszeit streiken



Berlin (APA/Reuters) - Bahn-Reisende in Deutschland müssen sich auf Streiks in der Vorweihnachtszeit und damit auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Die deutsche Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) erklärte am Samstag die seit zwei Monaten laufenden Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn für gescheitert. Bereits zu Beginn der neuen Woche sei mit erheblichen Zugausfällen zu rechnen.

Die Bahn sprach nach einer Verhandlungsrunde bis in die Nacht von einer völlig überflüssigen Eskalation. Man habe ein Paket im Volumen von insgesamt sieben Prozent in Aussicht gestellt. „Bei diesem Angebot den Verhandlungstisch zu verlassen, ist nicht nachvollziehbar und verunsichert völlig unnötig unsere Kunden mitten in der Weihnachtszeit“, sagte Personalvorstand Martin Seiler.

EVG-Bundesgeschäftsführer Torsten Westphal sagte, die Gewerkschaft bereite sich derzeit auf den Warnstreik-Aufruf zum Wochenbeginn vor. Damit solle den Forderungen Nachdruck verliehen werden. „Und wir hoffen dann natürlich, dass es wieder Bewegung am Verhandlungstisch gibt.“ Derzeit habe die EVG noch keinen neuen Termin von der Bahn angeboten bekommen.

Parallel zu den Verhandlungen mit der EVG führt die Bahn auch Gespräche mit der Lokführergewerkschaft GDL. Auch hier wurde noch keine Einigung erreicht. Die Gespräche sollen am Dienstag fortgesetzt werden. Beide Gewerkschaften hatten 7,5 Prozent mehr Lohn gefordert sowie weitere Verbesserungen bei Arbeitszeit und Arbeitsbedingungen. Die Bahn will mit beiden Gewerkschaften vergleichbare Ergebnisse für rund 160.000 Beschäftigte in Deutschland erreichen.

Aufgrund von Personalmangel, fehlenden Zügen sowie Engpässen im Netz haben sich Verspätungen bei Fernzügen in der jüngeren Vergangenheit schon gehäuft. Fast ein Drittel aller ICE und IC waren verspätet. Das Pünktlichkeitsziel von über 80 Prozent kann die Bahn eigenen Planungen zufolge erst 2025 erreichen.

~ WEB http://www.deutschebahn.com/de/ ~ APA240 2018-12-08/18:46




Kommentieren