Letztes Update am Fr, 04.01.2019 08:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ölpreise gestiegen



Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag gestiegen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent (159 Liter) kostete in der Früh 56,48 US-Dollar (49,77 Euro). Das waren 53 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 54 Cent auf 47,63 Dollar.

Am Vortag waren die Ölpreise nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA noch unter Druck geraten. Der Einkaufsmanagerindex ISM für die US-Industrie hatte im Dezember den stärksten monatlichen Rückgang seit 2008 verzeichnet und war auf den niedrigsten Stand seit November 2016 gefallen. Der Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA.

Zu Jahresbeginn hatte der Ölmarkt keine klare Richtung gezeigt, die Preise schwankten stark. Marktteilnehmer hatten auf den noch dünnen Handel verwiesen, der oft zu stärkeren Kursausschlägen führen kann.




Kommentieren