Letztes Update am Fr, 04.01.2019 10:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


25-Jährige in Wien mit Eisenstange attackiert - Verdächtiger gefasst



Wien (APA) - Ein Überfall in Wien-Margarten, bei dem eine 25-Jährige mit einer Eisenstange schwer misshandelt worden war, ist offenbar geklärt: Ein Verdächtiger ist seit Donnerstag in Haft und hat mittlerweile ein Geständnis abgelegt, berichtete die Polizei. Der Beschuldigte soll die ihm Unbekannte zuvor stundenlang beobachtet und aus Frust gehandelt haben, weil er sich nicht traute, Frauen anzusprechen.

Die 25-Jährige wurde laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer mehrfach mit einer Eisenstange geschlagen. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie sich in Lebensgefahr befand und im Spital in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden musste.

Beim Verdächtigen handle es sich um einen in Wien wohnhaften österreichischen Staatsbürger. Er soll schon vor der Attacke am vergangenen Sonntag mehrere Wochen lang Frauen mit seinem Fahrrad verfolgt haben, weil er sie „ansprechen wollte“.




Kommentieren