Letztes Update am Fr, 04.01.2019 12:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt am Vormittag mit Abschlägen



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Freitag, am späten Vormittag leichter notiert, die Renditen aller Laufzeiten legten im Gegenzug zu. Belastet wurden die Festverzinslichen von einem durchwegs freundlichen europäischen Börsenumfeld.

Im Blickpunkt der Anleger stehen heute einige Konjunkturdaten. Der gemeinsame Einkaufsmanagerindex von Industrie und Dienstleistern fiel im Dezember um 1,6 auf 51,1 Punkte und liegt damit nur noch leicht über der Marke von 50, ab der er Wachstum signalisiert. Zudem fielen die Geschäftserwartungen der Manager auf den tiefsten Wert seit vier Jahren.

Die Daten lassen zwar noch keinen Schwanengesang auf die europäische Konjunktur zu, dennoch sind die „konjunkturellen Sorgenfalten“ auch infolge der nachgebenden Aktiennotierungen der letzten Monate größer geworden, heißt es von den Rentenexperten der Helaba.

Im weiteren Handelsverlauf blicken die Anleger gespannt auf den US-Arbeitsmarktbericht für Dezember - der trotz des „Shutdown“ in den USA planmäßig veröffentlicht wird. Besondere Bedeutung wird der Entwicklung der Stundenlöhne beigemessen, heißt es von der Helaba weiter.

Heute um 11.45 Uhr notierte der marktbestimmende März-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 164,46 um 36 Ticks unter dem letzten Settlement von 164,82. Das bisherige Tageshoch lag bei 164,80, das Tagestief bei 164,37. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 43 Basispunkte. Der Handel verläuft bei gutem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 205.189 März-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,33 (zuletzt: 1,29) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,45 (0,42) Prozent, die fünfjährige mit -0,20 (-0,23) Prozent und die zweijährige lag bei -0,52 (-0,53) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 51 (zuletzt: 49) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 34 (32) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 23 (22) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 13 (12) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) Vortag Bund 47/02 30 1,50 104,00 104,48 1,33 51 105,45 Bund 28/01 10 0,75 102,69 102,77 0,45 34 102,95 Bund 23/03 5 0,00 100,92 101,09 -0,20 23 101,05 Bund 20/01 2 3,90 106,76 106,86 -0,52 13 106,98 ~




Kommentieren