Letztes Update am Fr, 04.01.2019 14:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Nachmittag) - ATX vor US-Daten 2,1 Prozent im Plus



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Freitagnachmittag im Vorfeld des mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktberichts sehr fest tendiert. Der ATX notierte um 14.15 Uhr mit 2.830,41 Punkten und einem Plus von 58,96 Punkten bzw. 2,13 Prozent. Auch an anderen Börsen ging es nach oben. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +1,81 Prozent, FTSE/London +1,32 und CAC-40/Paris +1,36 Prozent.

Angetrieben wurden die Börsen von der Hoffnung auf einen Durchbruch im Handelsstreit zwischen den USA und China. In der Nacht auf Freitag hatte China den Besuch einer US-Delegation in Peking angekündigt. US-Regierungsvertreter werden am Montag zu Gesprächen erwartet, teilte Chinas Handelsministerium mit.

Stark gesucht waren am Nachmittag die beiden Bankwerte Erste Group (plus 3,48 Prozent) und Raiffeisen Bank International (plus 2,45 Prozent). Auch an anderen Börsen fanden sich Banktitel unter den größeren Gewinnern.

Bei höherem Volumen nachgefragt waren voestalpine und legten 3,47 Prozent zu. Konjunktursensitive Aktien mit einem Bezug zur Automobilbranche profitierten besonders von der Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit, hieß es. Sehr fest zeigten sich entsprechend auch Polytec. Die Aktien des Autozulieferers waren mit einem Plus von 6,85 Prozent die größten Gewinner im prime market.

Impulse für den Aktienhandel könnte jetzt der um 14.30 Uhr MEZ angesetzte US-Arbeitsmarktbericht für Dezember bringen. Die schon veröffentlichten Daten von ADP sowie die bereits bekannten Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe lassen hier auf positive Nachrichten hoffen. Von den Arbeitsmarktdaten erhoffen Börsianer Hinweise auf die nächsten geldpolitischen Schritte der US-Notenbank.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 11.20 Uhr bei 2.850,32 Punkten, das Tagestief lag zur Eröffnung bei 2.771,73 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 2,06 Prozent bei 1.430,67 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 30 Titel mit höheren Kursen, sechs mit tieferen und keiner unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.731.938 (Vortag: 1.830.887) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 42,535 (43,45) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 314.392 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 9,59 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA285 2019-01-04/14:28




Kommentieren