Letztes Update am Fr, 04.01.2019 17:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse macht Vortagesverluste wett



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Freitag ihre kräftigen Vortagesverluste wieder wettgemacht. Der WIG-30 stieg um 1,49 Prozent auf 2.595,36 Punkte. Der breiter gefasste WIG gewann 1,32 Prozent auf 57.947,51 Zähler.

Anleger zeigten sich etwas optimistischer. Hoffnung auf einen Durchbruch im Handelsstreit zwischen den USA und China sorgte für Aufschläge an den europäischen Börsen sowie an der Wall Street. Diese dürften auch den polnischen Aktienmarkt beflügelt haben.

Warschaus Bankwerte profitierten von einem freundlichen europäischen Branchenumfeld. So legten Anteilsscheine der Alior Bank um 2,53 Prozent zu. Auch Bank Pekao (plus 2,11 Prozent) und PKO Bank Polski (plus 2,22 Prozent) zogen höher.

Mit Abschlägen präsentierten sich die Aktien von Kernel (minus 1,51 Prozent) und von Grupa Azoty (minus 1,18 Prozent).

~ ISIN PL9999999987 ~ APA378 2019-01-04/17:32




Kommentieren