Letztes Update am Fr, 04.01.2019 18:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt deutlich höher



London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Freitag in einem deutlich festeren europäischen Umfeld ebenfalls mit klaren Gewinnen geschlossen. Nach Entspannungssignalen im US-Handelsstreit mit China brachte der Börsenstart an der Wall Street noch einmal einen Extraschwung für den britischen Leitindex. Auch gute US-Konjunkturdaten halfen mit.

Der FTSE-100 Index schloss bei 6.838,24 Punkten und einem Plus von 145,58 Einheiten oder 2,18 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 92 Gewinner und 8 Verlierer gegenüber. Ein Aktienwert zeigte keine Kursveränderung.

In den USA ließ der Arbeitsmarktbericht für Dezember aufhorchen. Den Daten zufolge sind in der US-Wirtschaft im Dezember weit mehr Jobs entstanden als erwartet. Die Regierung meldete 312.000 neue Stellen. Das war das größte Plus seit Februar 2018.

Die Stimmung in der britischen Dienstleistungssektor hat sich unterdessen im Dezember stärker als erwartet aufgehellt. Wie das Marktforschungsunternehmen Markit am Freitag in London mitteilte, stieg der von ihm erhobene Einkaufsmanagerindex um 0,8 Punkte auf 51,2 Zähler. Analysten hatten im Mittel lediglich einen Zuwachs auf 50,7 Punkte erwartet.

Bei den Einzelwerten setzten sich Aktien des Eisenerzförderers Antofagasta mit plus 6,45 Prozent an die Spitze im Leitindex FTSE-100. Gewinne über der Sechsprozentmarke gab es auch für Evraz und den Finanzdienstleister Schroders.

Im FTSE-250, bei den Londoner Mittelwerten, stiegen Aktien des Pharmakonzerns Indivior mit mehr als plus 12 Prozent an die Spitze. Ebenfalls bei den Mittelwerten stiegen Aktien des Ölförderers Premier Oil um mehr als 9 Prozent. Aktien von Tullow Oil verbuchten 6,93 Prozent und Plus und Petrofac stiegen um 5,99 Prozent.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA397 2019-01-04/18:24




Kommentieren