Letztes Update am Sa, 05.01.2019 11:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sea Watch-Migranten - NGO : „Italiens Angebot ist nicht glaubwürdig“



Rom (APA) - Die deutsche NGO Sea Watch glaubt nicht, dass Italien Frauen und Kinder an Bord des Schiffes „Sea Watch 3“ an Land gehen lassen wird, wie der italienische Vizepremier Luigi Di Maio am Freitag angekündigt hatte. „Di Maios Worte wurden von Innenminister Matteo Salvini dementiert“, so die Sprecherin der NGO, Giorgia Linardi, im Interview mit der italienischen Tageszeitung „Fatto Quotidiano“.

„Italiens Haltung ist unklar. Die Verhandlungen um die Umverteilung der Flüchtlinge sollte nach deren Landung erfolgen. Das was derzeit geschieht, ist skandalös und eine Verletzung des internationalen Rechts, das die Rettungsaktionen im Mittelmeer regelt“, so Linardi.

„Wir wissen, dass Deutschland, Frankreich und die Niederlande Bereitschaft zur Aufnahme der Migranten signalisiert haben. Wir hoffen, dass es sobald wie möglich zu einer Lösung kommt“, sagte die Sprecherin.




Kommentieren