Letztes Update am Sa, 05.01.2019 12:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


35 Bewerber für die EU-Wahl bei den NEOS



Wien (APA) - Bei den NEOS haben sich 35 Kandidaten für die EU-Wahl beworben. Für den ersten Listenplatz kandidiert neben der Nationalratsabgeordneten Claudia Gamon das weniger bekannte Parteimitglied Claus Dieter Volko. Für die restlichen Plätze bewerben sich 33 Kandidaten, darunter Stefan Zotti, ehemaliger Geschäftsführer des Österreichischen Austauschdiensts und Mitarbeiter von EU-Kommissar Johannes Hahn.

Die Kandidaten präsentieren sich kommenden Samstag in einem innovativen Format. Mit der Veranstaltung „Europa eine Bühne geben“ bringen die NEOS eine Late Night-Talkshow am Vormittag in das Wiener Metro-Kino. Moderiert wird die Veranstaltung von Autor Clemens Haipl. Unter den Gästen sind NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger, Allianzpartnerin Irmgard Griss, Künstlerin Xenia Hausner und VGN-Chef Horst Pirker.

Nach Vorbild der „TED-Talks“ haben alle Kandidaten je zwei Minuten Zeit sich zu präsentieren. Nach dieser Veranstaltung startet ein Onlinedialog mit den Kandidaten und anschließend ein Onlinevoting. Finalisiert wird die NEOS-Liste dann am 26. Jänner bei einer Mitgliederversammlung in Wien.

Der erste Listenplatz für die Nationalratsabgeordnete Gamon ist ziemlich sicher. Spannend wird es auf den zwei Plätzen dahinter. Zu den bekannteren Gesichtern gehören neben Stefan Zotti auch die georgisch-stämmige Europa-Aktivistin Nini Tsiklauri und Stefan Windberger, der schon 2014 auf dem zweiten Listenplatz kandidiert hatte.

~ WEB www.neos.eu ~ APA098 2019-01-05/12:08




Kommentieren