Letztes Update am Sa, 05.01.2019 12:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Neuschneezuwachs hielt sich zunächst in Grenzen



Wien (APA) - Der Neuschneezuwachs hat sich in der Nacht auf Samstag offenbar noch in Grenzen gehalten. Maximal 23 Zentimeter sind nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZG) dazu gekommen. Spitzenreiter waren dabei Kufstein und der Feuerkogel in Oberösterreich ex aequo.

In Kufstein bedeuteten 23 Zentimeter Neuschnee fast eine Verdreifachung der bisherigen Schneedecke. In der Tiroler Stadt liegen nun 35 Zentimeter. Am Feuerkogel in mehr als 1.600 Metern Seehöhe wurden hingegen bereits 1,40 Meter gemessen. 17 Zentimeter Neuschneezuwachs gab es in Ried im Innkreis, 16 in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf an der Krems/OÖ) und 15 in Allentsteig im Bezirk Zwettl (NÖ) sowie beim Alpinzentrum Rudolfshütte in Salzburg auf 2.317 Metern Seehöhe. Dort liegen nun 2,33 Meter Schnee.

Der Neuschneezuwachs wurde auf 24 Stunden bis Samstag, 7.00 Uhr, gemessen.




Kommentieren