Letztes Update am Sa, 05.01.2019 12:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Auch Südbayern versinkt im Schnee



München (APA/dpa) - Andauernde Schneefälle haben auch den südlichen Teil Bayerns in eine Winterlandschaft verwandelt. Für den Alpenrand und den Bayerischen Wald gab der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag eine Unwetterwarnung heraus: Es wurden weiterhin heftige Schneefälle und auch Schneeverwehungen erwartet.

Bis Montag könnte es auch in tieferen Lagen bis zu 50 Zentimeter Neuschnee geben, in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen sogar bis zu einem Meter. In den Bergen herrschte verbreitet große Lawinengefahr. Auch im Schwarzwald und auf der Alb erwartete der DWD zeitweise kräftigen Schneefall.

Am Münchner Flughafen führte der Schnee schon am Vormittag zu Beeinträchtigungen. Einige Flüge - darunter auch zumindest eine Verbindung nach Graz am Samstagabend - wurden annulliert, außerdem kam es zu Verspätungen. „Einzelne Airlines sind beeinträchtigt“, sagte eine Sprecherin. Fluggäste sollten sich im Internet über verspätete Starts und Landungen informieren.

Auf den Straßen und Schienen blieb es bis zum Samstagvormittag weitgehend ruhig. „Es ist Winter. Es schneit. Etwas Dramatisches ist bisher nicht passiert“, sagte ein Sprecher des Lagezentrums in München. Autofahrer hatten sich offenbar auf den Schnee eingestellt; Chaos auf den Straßen blieb vorerst aus.




Kommentieren