Letztes Update am Sa, 05.01.2019 14:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schneemann auf Bahngleisen in OÖ sorgte für Polizeieinsatz



Leonding (APA) - Einen schlechten Scherz hat sich ein bisher unbekannter Täter in der Nacht auf Freitag in Leonding (Bezirk Linz-Land) erlaubt. Es wurde ein Schneemann auf die Bahngleise gebaut, berichtete die Polizei. Ein Lokführer dachte, er hätte einen Menschen überfahren. Einsatzkräfte suchten daraufhin die Bahnstrecke ab, die Bahntrasse war für 45 Minuten gesperrt.

Zu dem vermeintlichen Bahnunfall kam es bei der Brücke nahe dem Larnhauserweg (Herderstraße) um rund 23.00 Uhr. Der Lokführer gab an, dass er eine Person mit einer weißen Jacke vorbeihuschen gesehen und dann einen dumpfen Schlag gehört hätte. Mehrere Polizeistreifen suchten daraufhin mit dem Koordinator der ÖBB und der Freiwilligen Feuerwehr die Bahnstrecke nach einer verletzten Person ab.

An der Unfallstelle wurde schließlich aber nur ein großer Schneehaufen, eine grüne Jacke und Schuhspuren gefunden. Das ließ darauf schließen, dass sich jemand einen Scherz erlaubte, einen mit einer Jacke bekleideten Schneemann, direkt auf die Gleisanlage, zu bauen. Unmittelbar vor der Kollision des Zuges mit dem Schneemann dürfte der unbekannte Täter, bekleidet mit einer weißen Jacke, geflüchtet sein.




Kommentieren