Letztes Update am Sa, 05.01.2019 16:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


UNO-Vermittler traf zur Stärkung von Waffenruhe im Jemen ein



Sanaa/Hodeidah (APA/dpa) - Der UNO-Vermittler für den Jemen, Martin Griffiths, ist zur Stärkung einer brüchigen Waffenruhe in dem Bürgerkriegsland eingetroffen. Griffiths landete am Samstag in der Hauptstadt Sanaa und wurde dort von Vertretern der Houthi-Rebellen empfangen, wie Quellen am Flughafen der Deutschen Presse-Agentur bestätigten.

Es wurde erwartet, dass der Vermittler mit den Aufständischen über die wackelige Feuerpause in der Hafenstadt Hodeidah diskutieren wird. Die Houthis und die international anerkannte Regierung des Landes haben sich seit Inkrafttreten der Waffenruhe am 18. Dezember gegenseitig Verstöße vorgeworfen. Ein UNO-Team unter Leitung eines ehemaligen niederländischen Generals überwacht die Situation vor Ort.

In Schweden hatten sich die Konfliktparteien im Dezember auf eine Waffenruhe für die wichtige Küstenstadt Hodeidah geeinigt. Etwa 80 Prozent der Hilfslieferungen für den bitterarmen Jemen laufen über den Hafen in der Stadt am Roten Meer. Die Vereinten Nationen bezeichnen den Krieg im Jemen als derzeit schlimmste humanitäre Katastrophe weltweit.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA191 2019-01-05/15:58




Kommentieren