Letztes Update am So, 06.01.2019 09:53

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frau erlitt bei Christbaumbrand in Innsbruck am Kopf verletzt



Innsbruck (APA) - Nach einem Christbaumbrand mussten in Innsbruck eine 33 Jahre alte Frau und ihre kleine Tochter in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden. Der Baum hatte sich am Samstag nach Polizeiangaben vermutlich durch einen Sternspritzer explosionsartig entzündet.

Die Wohnungsinhaberin erlitt leichte Verbrennungen am Kopf. Zur vollständigen gesundheitlichen Abklärung wurde auch das rund zwei Jahre alte Kind in die Klinik gebracht.

Durch die Hitze waren eine Glasscheibe zerborsten und Teile der Einrichtung beschädigt worden. Der Brand konnte von der Berufsfeuerwehr Innsbruck rasch gelöscht werden.




Kommentieren