Letztes Update am So, 06.01.2019 10:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Verletzte bei Küchenbrand in Lienz



Lienz (APA) - In Lienz sind Sonntag früh nach einem Küchenbrand drei Personen, darunter ein zweijähriger Bub, mit Rauchgasvergiftungen ins Bezirkskrankenhaus eingeliefert worden. Der Alarm eines Brandmelders hatte sie vor noch größerem Schaden bewahrt.

Durch den schrillen Ton war die 23-jährige Mutter des Kindes nach Polizeiangaben um 6.35 Uhr aus dem Schlaf gerissen worden. Zu diesem Zeitpunkt war die Wohnung bereits stark verraucht. Sie weckte ihren 34 Jahre alten Freund, der in der Küche mit einem Handfeuerlöscher den offensichtlichen Brandherd löschen konnte, während die Frau ihr Kind in Sicherheit brachte. Das Feuer dürfte durch eine auf dem Kühlschrank stehende, brennende Kerze ausgelöst worden sein.

Die Feuerwehr erledigte die übrigen Löscharbeiten. Vor allem durch die enorme Rauchentwicklung entstand in der Wohnung großer Sachschaden, so die Polizei.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren