Letztes Update am So, 06.01.2019 13:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - May: Keine neuerliche Verschiebung des Parlamentsvotums



London (APA/Reuters) - Die britische Premierministerin Theresa May ist Spekulationen über eine mögliche neuerliche Verschiebung des Parlamentsvotums über ihren umstrittenen Brexit-Deal mit der Europäischen Union entgegengetreten. Die Abstimmung werde wie geplant um den 14. oder 15. Jänner herum stattfinden, sagte May am Sonntag der BBC.

Ein erneutes Brexit-Referendum vor dem geplanten Austrittsdatum am 29. März sei nicht machbar, fügte sie hinzu. Zugleich warnte sie das Parlament vor einer Ablehnung des Deals. In einem solchen Fall käme Großbritannien auf „unbekanntes Terrain“. Sie könne schlicht nicht sagen, was passiere, wenn das mühsam mit der EU ausverhandelte Abkommen nicht angenommen werde.

Der Ausgang der Abstimmung im Unterhaus ist ungewiss. Die Brexit-Vereinbarung stößt nicht nur in der Opposition, sondern auch bei Mays Konservativen auf heftige Kritik. Bisher hat die britische Regierung erklärt, dass Großbritannien die EU ohne einen Deal verlässt, wenn das Unterhaus nicht zustimmt.




Kommentieren