Letztes Update am Mo, 07.01.2019 04:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


76. Golden Globes - Alfonso Cuaron gewann Regie-Globe für „Roma“



Hollywood (APA/dpa) - Der Mexikaner Alfonso Cuaron hat für das Schwarz-Weiß-Drama „Roma“ den Golden Globe als bester Regisseur gewonnen. Er holte auch den Preis in der Sparte „bester nicht-englischsprachiger Film“. Der 57-Jährige war zudem für das beste Drehbuch nominiert, ging bei der 76. Golden-Globe-Gala in der Nacht zum Montag in dieser Sparte aber leer aus. In dem Familienporträt schildert Cuaron das Leben von Haushälterinnen im Mexiko der 70er-Jahre.

Im vorigen Jahr hatte sein Landsmann Guillermo del Toro für das Fantasymärchen „Shape of Water - Das Flüstern des Wassers“ den Regie-Globe gewonnen. Mit Cuaron waren diesmal Bradley Cooper („A Star Is Born“), Peter Farrelly („Green Book“), Spike Lee („BlacKkKlansman“) und Adam McKay („Vice“) nominiert. Der Mexikaner Cuaron hatte 2014 für die Regie des Weltraumdramas „Gravity“ seinen ersten Golden Globe gewonnen.




Kommentieren