Letztes Update am Mo, 07.01.2019 15:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Geflüchtete Saudi-Araberin verließ Flughafen in Bangkok



Bangkok (APA/AFP) - Die aus ihrer Heimat geflohene Saudi-Araberin, die seit Sonntag am Flughafen in Bangkok festsaß, hat den Airport verlassen. Wie die thailändischen Behörden am Montag mitteilten, verließ die 18-Jährige in Begleitung von Vertretern des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR das Gelände des Flughafens.

Die junge Frau namens Rahaf Mohammed al-Kunun war am Sonntag in Bangkok gelandet. Dort wurde sie nach ihren Angaben von saudi-arabischen und kuwaitischen Botschaftsvertretern gestoppt, die ihr bei der Ankunft den Pass wegnahmen.

Al-Kunun floh nach eigenen Angaben vor ihrer Familie und fürchtet bei einer Rückkehr in ihre Heimat um ihr Leben. Nachdem sie die thailändischen Behörden zunächst wieder nach Hause schicken wollten, erklärten sie am Montag, die junge Frau werde nicht gegen ihren Willen zur Ausreise gezwungen.

~ WEB http://www.unhcr.org ~ APA322 2019-01-07/14:57




Kommentieren