Letztes Update am Mo, 07.01.2019 22:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen



New York (APA) - Die Hoffnung auf Fortschritte im US-Zollstreit mit China hat die Wall Street auch zum Beginn der neuen Woche beflügelt. Unterhändler beider Länder kamen am Montag in Peking zu zweitägigen Verhandlungen zusammen. Es sind die ersten direkten Handelsgespräche, seit US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats-und Parteichef Xi Jinping vor fünf Wochen einen 90-tägigen „Waffenstillstand“ vereinbart hatten.

Der Dow Jones Industrial Index stieg um 98,19 Punkte oder 0,42 Prozent auf 23.531,35 Einheiten. Damit knüpfte der der US-Leitindex an seinen über 3-prozentigen Anstieg vom Freitag an. Der S&P-500 Index legte um 17,75 Punkte oder 0,70 Prozent auf 2.549,69 Zähler zu. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 84,61 Einheiten oder 1,26 Prozent auf 6.823,47 Zähler.

Ölwerte wurden von den merklich anziehenden Rohölnotierungen zusätzlich unterstützt. Im Dow Jones verbuchten Chevron einen Kurszuwachs von 1,3 Prozent. ExxonMobil verteuerten sich um 0,5 Prozent.

Die Papiere von Amazon verteuerten sich um 3,4 Prozent. Die Papiere des Onlinehändlers wurden von den Analysten von Pivotal Research in einer Ersteinschätzung mit den Anlagevotum „Buy“ bewertet.

Unter den Einzelwerten stehen auch diverse Übernahmen im Anlegerfokus. So ist Kreisen zufolge das Investmentunternehmen Apollo am teilweisen oder vollständigen Erwerb des Flugzeug-Leasing-Geschäfts des Mischkonzerns General Electric interessiert. Die GE-Aktien zogen 6,3 Prozent hoch.

In ähnlichem Ausmaß um 5,5 Prozent nach oben ging es für die Aktien von Dollar Tree. Begründet wurde der Aktiensprung damit, dass sich mit Starboard Value ein als aktivistisch geltender Investor an der Handelskette beteiligt hat und offenbar auf einen Verkauf der Family-Dollar-Läden drängt.

Der Pharmakonzern Eli Lilly will für rund 8 Milliarden US-Dollar das Biotech-Unternehmen Loxo Oncology kaufen. Mit einem Kurssprung von 66 Prozent sorgte die Meldung bei den Loxo-Aktionären für gute Laune. Eli Lilly verteuerten sich um moderate 0,5 Prozent.

Weiters will der Investor Elliott das Öl- und Gasunternehmen QEP Resources für 8,75 US-Dollar je Aktie übernehmen. Die QEP-Papiere schossen um 40 Prozent auf 8,53 Dollar nach oben.

Tesla legten um 5,4 Prozent zu. Der Chef des US-Elektroautoherstellers, Elon Musk, hatte sich in einem Interview anlässlich der Grundsteinlegung für eine Fabrik in Shanghai sehr optimistisch für die langfristige Zukunft geäußert.

~ ISIN US78378X1072 US6311011026 US2605661048 ~ APA493 2019-01-07/22:12




Kommentieren