Letztes Update am Di, 08.01.2019 00:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vorstand der NRW-CDU kippt Europapolitiker Elmar Brok



Düsseldorf/Brüssel (APA/dpa) - Der Landesvorstand der NRW-CDU hat den Europapolitiker Elmar Brok für die nächste Europawahl nicht wieder aufgestellt. Er sei bei einer Landesvorstandssitzung am Montagabend gegen den Vorschlag des NRW-Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Armin Laschet nicht mehr auf die Liste für die Europawahl gewählt worden, sagte Brok am Dienstag in der Früh der Deutschen Presse-Agentur.

„Ich behalte mir vor, ob ich auf der Landesdelegiertenversammlung kandidiere“, sagte er. „Das Votum ist ja nur ein Vorschlag.“ Einen weiteren Kommentar lehnte der 72-Jährige ab. Brok aus Verl im Kreis Gütersloh ist seit 1980 im Europaparlament und damit dessen dienstältester Abgeordneter. Er ist derzeit Brexit-Beauftragter der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament.

Über die Niederlage Broks im nordrhein-westfälischen CDU-Landesvorstand hatte zunächst der „Welt“-Korrespondent Robin Alexander in einem Tweet berichtet. Mitglieder des CDU-Landesvorstands waren in der Nacht nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Da Laschet die Kandidatur von Brok unterstützt hatte, dürfte dessen Durchfallen auch als Niederlage für den Ministerpräsidenten gewertet werden.




Kommentieren