Letztes Update am Di, 08.01.2019 11:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis knapp unter 58 US-Dollar



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Dienstagvormittag knapp unter 58 US-Dollar gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 57,93 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Montag notierte der Brent-Future zuletzt bei 57,33 Dollar.

Der Preisanstieg vom Vortag setzte sich damit nicht weiter fort. Am Montag kletterte der Brent-Kurs im späten Handel bis auf nahezu 59 Dollar, nachdem bekannt wurde, dass Saudi-Arabien eine Reduktion seiner Rohölexporte plant, schreiben die Experten der Commerzbank. Bis Ende Jänner sollen die Exporte um 800.000 Barrel pro Tag gegenüber dem November-Niveau gesenkt werden.

Daneben blicken die Anleger am Rohstoffmarkt gespannt auf die Handelsgespräche zwischen China und den USA. Diese gehen heute in die zweite Runde. Die Zeichen stehen aktuell auf Annäherung: Chinas Präsident Xi Jinping hat seinen hochrangigsten Verhandlungsführer in die angelaufenen Gespräche mit der US-Delegation geschickt. Dies nährt laut Marktteilnehmern die Hoffnung auf einen Durchbruch.

Auch aus den USA kamen zuletzt positive Signale. In einem Interview mit dem Fernsehsender CNBC sah US-Handelsminister Wilbur Ross eine „sehr gute Chance“ für ein Handelsabkommen zwischen den USA und China.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Montag auf 56,43 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Freitag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 55,14 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich mit tieferen Notierungen. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.283,30 Dollar (nach 1.288,88 Dollar am Montag) gehandelt.




Kommentieren