Letztes Update am Di, 08.01.2019 11:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hard Brexit - Briten in Österreich würden Aufenthaltsrechts verlieren



London (APA) - Im Falle eines ungeregelten Brexit würden britische Staatsbürger in Österreich ihr Aufenthaltsrecht verlieren. Wenn Österreich keine rechtliche Sonderregelung einführt, wären die in Österreich lebenden Briten mit 31. März wie normale Drittstaatsangehörige zu behandeln und müssten einen neuen Aufenthaltstitel beantragen, teilte Innenministeriums-Sprecher Christoph Pölzl auf APA-Anfrage mit.

Ob Österreich in einem solchen Fall Sonderregelungen einführen wird, ist laut Innenministerium noch offen. „Das hängt auch von der weiteren Vorgangsweise der britischen Seite gegenüber den dort aufhältigen EU-Bürgern ab“, hieß es. Derzeit würden die unterschiedlichen Szenarios geprüft.

Rund 10.700 britische Staatsangehörige leben laut Statistik Austria in Österreich. Bei einem geregelten Brexit würde sich nach dem ausverhandelten Austrittsabkommen für britische Staatsangehörige in EU-Ländern zunächst nichts ändern. Das Aufenthaltsrecht, das Briten vor Ende der Übergangsphase bis Ende 2020 erworben haben, bliebe nach dem Brexit bestehen. Dasselbe gilt umgekehrt für EU-Bürger in Großbritannien. Allerdings ist ungewiss, ob der Austrittsvertrag im britischen Parlament eine Mehrheit bekommt. Die Abstimmung ist für kommende Woche geplant.




Kommentieren