Letztes Update am Di, 08.01.2019 11:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Bundesheer plant Hubschrauberverlegungen in den Westen



Wien/Österreich-weit (APA) - Das Bundesheer hielt angesichts der Lawinen- und Schneesituation etliche Hubschrauber zur Unterstützung der zivilen Behörden in Bereitschaft. In Hörsching (OÖ) standen zwei AB-212 bereit, in Langenlebarn (NÖ) zwei S-70 Blackhawk plus zwei OH-58 Kiowa und in Aigen im Ennstal drei Alouette III. Am Hubschrauberstützpunkt in Vomp in Tirol stand ebenfalls eine Alouette III zur Verfügung.

Weitere Verlegungen in den Westen des Bundesgebietes waren geplant, wenn das Wetter Flüge zulasse, sagte Oberst Michael Bauer vom Verteidigungsministerium am Dienstag zur APA. So sollen eine AB-212 und eine Blackhawk zusätzlich in Vomp stationiert werden. In Salzburg-Stadt sollten dann eine S-70 und zwei OH-58 landen, in Saalfelden beim Gebirgskampfzentrum eine weitere AB-212.

In Aigen bei der Mehrzweckhubschrauberstaffel war eine von den drei Alouette III-Maschinen mit Notarzt-Version bzw. mit SAR-Ausstattung (Search and Rescue) im Einsatz. Laut Bauer gab es von den Behörden in den Bundesländern zahlreiche Anforderungen zu Erkundungs- und Versorgungsflügen, die durch das schlechte Wetter noch nicht abgearbeitet werden konnten.




Kommentieren