Letztes Update am Di, 08.01.2019 12:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Trotz Hitze und Arbeiten: Haus des Meeres wieder mit Rekordjahr



Wien (APA) - Der Hitzesommer 2018 und die Bauarbeiten am bzw. vor dem Gebäude haben das Interesse der Besucher am Wiener Haus des Meeres nicht gedämpft: 2018 wurde erneut ein Rekordjahr verzeichnet - zum immerhin zwölften Mal in Folge, wie der in einem ehemaligen Flakturm untergebrachte Aqua-Terra-Zoo am Dienstag mitteilte. Insgesamt wurden im Vorjahr mehr als 642.000 Eintritte registriert.

„Für uns als privaten, gemeinnützigen Zoo, der ausschließlich von den Eintrittseinnahmen lebt und ohne Subventionen auskommen muss, zeigt die Besucherentwicklung, dass wir auf dem richtigen Weg sind, müssen wir doch für den neuen Zubau Kredite in Millionenhöhe in Anspruch nehmen - und auch zurückzahlen“, sagte Geschäftsführer Hans Köppen. Auch Direktor Michael Mitic bedankte sich bei den Besuchern, die dem Haus - das auch sein 60-jähriges Bestandsjubiläum gefeiert habe - trotz des Jahrhundertsommers und der Baustelle die Treue gehalten hätten.

Man sei stetig bemüht, neue Abteilungen zu eröffnen bzw. zu sanieren, wurde versichert. 2019 wird etwa ein Bereich für tropische Meerestiere im dritten Stock seiner Bestimmung übergeben. Er wird voraussichtlich im Februar fertiggestellt.

Das heurige Jahr wird aber auch von einem der größten Bauvorhaben in der Geschichte des Hauses dominiert. Denn das Gebäude wird um einen Glaszubau erweitert, der eine größere Eingangshalle, mehr Platz für Tiere und neue Lifte beinhalten wird. Die Erweiterung soll in rund in einem Jahr eröffnet werden.

(B I L D A V I S O - Aktuelle Fotos des Haus des Meeres und des geplanten Zubaus sind im AOM zu finden.)




Kommentieren