Letztes Update am Di, 08.01.2019 12:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Macron mahnt Trump beim Truppenabzug in Syrien zu Zusammenarbeit



Paris (APA/dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat seinen US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump gemahnt, beim Abzug der US-Truppen aus Syrien mit den Mitgliedern der internationalen Koalition zusammenzuarbeiten, um die Sicherheit aller Partner zu gewährleisten. Eine enge Koordinierung der Beteiligten sei wichtig, sagte Macron dem Élysée-Palast zufolge in einem Telefonat mit Trump.

Macron hatte jüngst im Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin die Notwendigkeit betont, im Syrien-Krieg die verbündeten Kräfte der Koalition gegen den IS-Terror, insbesondere der Kurden, zu bewahren.

Die USA führen im Syrien-Krieg eine internationale Koalition an, der auch Frankreich angehört. Die US-Bodentruppen sollen in den kommenden Monaten aus Syrien abgezogen werden, was die Kurdenmilizen für einen türkischen Angriff verwundbar machen würde. Diese fühlen sich von den USA im Stich gelassen. Bisher stehen die US-Soldaten an der Seite der von den Kurden geführten Milizen. Macron und Trump bekräftigten dem Élysée-Palast zufolge ihre Zusage, ihre rote Linie beim Einsatz chemischer Waffen in Syrien aufrechtzuerhalten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren