Letztes Update am Di, 08.01.2019 16:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


China will Autoabsatz auf die Sprünge helfen



Peking/Singapur (APA/Reuters) - China will der Binnennachfrage in dem Riesenreich weiter auf die Sprünge helfen und dabei auch den stagnierenden Automarkt stützen. Der Vizechef der staatlichen Planungsbehörde NDRC, Ning Jizhe, sagte dem TV-Sender CCTV am Dienstag, man wolle beispielsweise die Ausgaben der Chinesen für Fahrzeuge und auch für Haushaltsgeräte ankurbeln.

Die Volksrepublik ist der größte Automarkt der Welt. Für 2019 rechnet der Automobilverband in China mit einem Absatz von 28 Millionen Fahrzeugen, womit die Vorjahreszahlen in etwa erreicht würden. Das Land importierte 2018 rund eine Million Fahrzeuge und damit um 6,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt macht der Handelsstreit mit den USA zu schaffen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte 2018 nur noch um rund 6,5 Prozent gewachsen sein, nachdem 2017 noch 6,9 Prozent herausgesprungen waren. Die USA und China haben sich gegenseitig mit Importzöllen überzogen. Zuletzt näherten sich die beiden Länder aber an.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren