Letztes Update am Di, 08.01.2019 18:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse gibt etwas nach



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag ihre Aufwärtsbewegung der letzten Handelstage unterbrochen. Der WIG-30 gab um 0,20 Prozent auf 2.641,02 Punkte nach. Der breiter gefasste WIG fiel um leichte 0,11 Prozent auf 58.906,77 Zähler.

Der polnische Aktienmarkt folgte damit dem positiven Tagestrend in Europa nicht. Die europäischen Leitbörsen und andere Leitindizes in Mittel- und Osteuropa hatten mit positiver Tendenz geschlossen. Relevante Konjunkturdaten aus Polen blieben dabei Mangelware. Es wurde lediglich bekannt, dass das polnische Arbeitsministerium für den Dezember 2018 eine Arbeitslosenrate von 5,9 Prozent erwartet. Dies wäre ein leichter Anstieg gegenüber November.

Bei den Einzelwerten setzten die Aktien von Mineralölkonzernen ihren jüngsten Aufstieg weitgehend fort. Die anziehenden Ölpreise hatten bereits an den Vortagen die Kurse der Branchenkollegen PKN Orlen und Grupa Lotos gestützt. Heute ging es für die Anteilsscheine von PKN Orlen um 0,93 Prozent nach oben und Grupa Lotos verteuerten sich um 1,98 Prozent.

Auf der schwächeren Seite gaben hingegen die Aktien von PGNiG und PGE deutlich nach. Der Kurs des Gas- und Ölkonzerns PGNiG fiel um 2,34 Prozent. Die Anteilsscheine des Energiekonzerns PGE verbilligten sich um 2,50 Prozent.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA488 2019-01-08/18:00




Kommentieren