Letztes Update am Di, 08.01.2019 18:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zürcher Börse schließt klar fester - ams-Aktien ziehen an



Zürich (APA/dpa-AFX) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag von der Hoffnung auf eine Einigung Chinas und der USA in ihren Handelsgesprächen profitiert. Der Swiss Market Index (SMI) gewann 1,1 Prozent auf 8.629,48 Punkte. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) legte um 0,97 Prozent auf 1329,09 Zähler zu.

Die Gespräche mit China laufen sehr gut, schrieb US-Präsident Donald Trump am Dienstagnachmittag auf Twitter. Unterhändler beider Länder waren am Montag in Peking zu zweitägigen Verhandlungen zusammengekommen. Es waren die ersten direkten Handelsgespräche, seit Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping vor fünf Wochen einen „Waffenstillstand“ vereinbart hatten.

Aus der Reihe tanzten Sika (-4,0 Prozent), die gegen den Trend klar im Minus schlossen. Als Hauptgrund dafür galten die neusten Angaben des Unternehmens zur Profitabilität, welche die Erwartungen klar enttäuschten.

Die vielen Gewinner führten hingegen die heimischen Titel der ams-AG an, die um elf Prozent fester schlossen. Dieses war umso beachtlicher, weil das südkoreanische Technologieunternehmen Samsung im vierten Quartal 2018 einen Gewinneinbruch erlitten hat. Die Anleger folgten wohl eher dem positiven Analystenkommentar von Hauck & Aufhäuser.

Aufwärts ging es auch mit Swiss Life (+3,2 Prozent) und Adecco (+3,1 Prozent). Beide Titel profitierten von Kaufempfehlungen. JPMorgan stufte Swiss Life im Rahmen einer Branchenstudie neu mit „Overweight“ ein und verwies auf die Ankündigung des Versicherers, die Ausschüttungsquote zu erhöhen. Für Adecco sprach die UBS ebenfalls eine Kaufempfehlung aus, nachdem sie zuvor die Aktie mit „Neutral“ eingestuft hatte.

Auch die Zürcher Schwergewichte waren bei den Gewinnern anzutreffen: Für Roche und Novartis (+1,9 Prozent) ging es dabei deutlicher aufwärts als für Nestle (+0,5 Prozent).

~ ISIN CH0009980894 ~ APA504 2019-01-08/18:37




Kommentieren