Letztes Update am Di, 08.01.2019 18:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tochter von Mafia-Boss Riina öffnete Restaurant „Corleone“ in Paris



Rom/Paris (APA) - Lucia Riina, jüngste Tochter des 2017 verstorbenen Mafia-Bosses Salvatore Riina, hat in Paris ein Restaurant eröffnet. „Corleone by Lucia Riina“ heißt das Lokal, das italienische und sizilianische Spezialitäten anbietet, berichteten italienische Medien. Die 39-Jährige lebt mit ihrem Ehemann und einer zweijährigen Tochter in der französischen Hauptstadt.

Lucia Riina forderte Respekt für ihre Privatsphäre und betonte, sie werde keine Interviews zu ihrer Aktivität als Lokalinhaberin geben. Salvatore Riina soll die in den 1990er-Jahren verübten Morde an den Antimafia-Richtern Giovanni Falcone und Paolo Borsellino in Auftrag gegeben haben. Zudem wird Riina für Bombenanschläge in Rom, Florenz und Mailand im Jahr 1993 verantwortlich gemacht. Insgesamt sollen 150 Morde auf sein Konto gehen.




Kommentieren