Letztes Update am Di, 08.01.2019 19:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen im Verlauf mit klar positiver Tendenz



New York (APA) - Die New Yorker Leitindizes konnten am Dienstag im Verlauf ihre Gewinne noch etwas ausbauen. Gegen 19.20 Uhr notierte der Dow Jones mit einem Plus von 169,67 Zählern oder 0,72 Prozent bei 23.701,02 Punkten. Der S&P-500 Index lag 13,20 Punkte oder 0,52 Prozent in der Gewinnzone bei 2.562,89 Zähler. Der Nasdaq Composite Index stieg um 43,60 Zähler oder 0,64 Prozent auf 6.867,07 Einheiten.

Die ursprünglich nur bis Dienstag geplanten Handelsgespräche zwischen den USA und China sollen am Mittwoch fortgesetzt werden. US-Unterhändler Steven Winberg sagte in Peking außerdem, die Gespräche seien bisher gut verlaufen. Details wurden zunächst nicht bekannt. Auch Präsident Donald Trump erklärte am Dienstag per Twitter, die Verhandlungen kämen gut voran.

Mit den jüngsten Entwicklungen im Handelsstreit rückten die Sorgen um den Mauerbau zu Mexiko und den damit verbundenem Regierungsstillstand in den Hintergrund - nicht ohne Folgen. Denn die fehlenden Gelder führen dazu, dass Konjunkturdaten von den Bundesbehörden verzögert veröffentlicht werden. Am Montag schon waren Industriedaten verschoben worden, heute waren nun die Zahlen zur Handelsbilanz betroffen.

An der Spitze des Dow Jones tendierten die Aktien von Boeing (plus 3,13 Prozent). Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern hat seine Rolle als weltgrößter Flugzeugbauer vor seinem europäischen Rivalen Airbus im vergangenen Jahr knapp verteidigen können. Der US-Konzern lieferte insgesamt 806 Verkehrsflugzeuge aus, wie er am Dienstag in Chicago mitteilte. Airbus kam nach eigenen Angaben wie geplant auf 800 Maschinen. Boeing verfehlte dabei das selbst gesetzte Ziel, 810 bis 815 Flugzeuge an seine Kunden zu übergeben.

Die Aktien von Union Pacific konnten ihr deutliches Plus mit 8,3 Prozent halten. Die Bahngesellschaft hatte mitgeteilt, den Branchenveteran Jim Vena zum neuen Chief Operating Officer berufen zu haben. Für weniger Bewegung sorgte die Meldung, dass Oracle-Gründer Larry Ellison mit 1 Milliarde US-Dollar bei Tesla beteiligt ist. Der Kurs des Elektroautopioniers notierte gut behautet mit plus 0,09 Prozent.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA519 2019-01-08/19:23




Kommentieren