Letztes Update am Mi, 09.01.2019 01:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fiat Chrysler im Streit über Abgaswerte vor Einigung mit USA



Washington (APA/Reuters) - Fiat Chrysler steht im Streit über zu hohe Abgasemissionen einem Insider zufolge vor einer Einigung mit dem US-Justizministerium. Der Deal werde womöglich bereits diese Woche bekanntgegeben, sagte die mit der Situation vertraute Person am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Die Einigung würde dann auch Forderungen der US-Bundesstaaten und von Kunden umfassen.

Die USA werfen dem amerikanisch-italienischen Autobauer vor, bei Diesel-Fahrzeugen mit einer speziellen Software Abgas-Grenzwerte umgangen zu haben. Der Konzern wollte sich nicht zu den Reuters-Informationen äußern. In der Vergangenheit hat er ein Fehlverhalten bestritten. Es habe keinen Versuch gegeben, mit einer Software Abgaswerte zu manipulieren. Trotzdem hatte Fiat Chrysler im Oktober 713 Millionen Euro zurückgelegt, um in dem Fall mögliche Kosten auffangen zu können.

Auch das US-Justizministerium lehnte eine Stellungnahme ab. Fiat Chrysler hat den Verkauf von Diesel-Fahrzeugen in den USA mit einem Software-Update sichergestellt. Volkswagen musste wegen Abgas-Manipulationen mehr als 25 Milliarden Dollar in den USA zahlen.

~ ISIN NL0010877643 WEB http://www.fiatchryslerautomobiles.com/ ~ APA008 2019-01-09/01:19




Kommentieren