Letztes Update am Mi, 09.01.2019 07:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rund 70 Feuerwehrleute bei Wohnhausbrand im Südburgenland im Einsatz



Rudersdorf (APA) - Im südburgenländischen Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf) ist in der Nacht auf Mittwoch in einem Haus ein Brand ausgebrochen. Um 00.30 Uhr wurden zunächst zwei Feuerwehren alarmiert, weitere Kollegen - u.a. auch aus der Steiermark - rückten kurze Zeit später ebenfalls aus. Insgesamt waren rund 70 Feuerwehrleute mit den Löscharbeiten beschäftigt, teilte das Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf mit.

Zwei Personen sowie zwei Haustiere konnten aus dem Wohnhaus gerettet werden. Verletzt wurde niemand, hieß es von der Landessicherheitszentrale Burgenland gegenüber der APA. Nach etwa einer Stunde war der Brand unter Kontrolle. Um 3:00 Uhr konnte Brand Aus gegeben werden. Die Feuerwehr Rudersdorf-Berg blieb zur Brandsicherheitswache an Ort und Stelle. Auch das Rote Kreuz, ein Arzt sowie die Polizei waren im Einsatz.




Kommentieren