Letztes Update am Mi, 09.01.2019 10:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Mehrere Zugverbindungen in Tirol gesperrt



Innsbruck/Wien/Österreich-weit (APA) - Aufgrund der starken Schneefälle musste am Mittwochvormittag der Zugverkehr zwischen Hochfilzen und St. Johann Tirol bis zum späten Nachmittag unterbrochen werden. Weiterhin gesperrt bleiben außerdem die Verbindungen zwischen Saalfelden in Salzburg und Hochfilzen in Tirol, sowie zwischen Scharnitz in Tirol und Mittenwald in Bayern, teilten die ÖBB mit.

Der Bahnverkehr zwischen St. Johann in Tirol und Wörgl könne eingeschränkt aufrechterhalten werden, hieß es. Die S-Bahn Züge verkehren in diesem Abschnitt im Stundentakt, die REX-Züge entfallen jedoch. Zwischen St. Johann, Hochfügen und Saalfelden wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Aufgrund der Straßenverhältnisse sei aber auch dort mit Verzögerungen zu rechnen.

Der Zugverkehr zwischen Scharnitz und Mittenwald musste aufgrund der Lawinengefahr auch am Mittwoch unterbrochen bleiben. Wegen der örtlichen Gegebenheiten könne dort aber auch kein Schienenersatzverkehr mit Bussen angeboten werden, so die ÖBB.

~ WEB http://www.oebb.at/ ~ APA118 2019-01-09/10:06




Kommentieren