Letztes Update am Mi, 09.01.2019 10:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag plus 1,1 Prozent



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch im Frühhandel deutlich fester präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.926,84 Punkten nach 2.895,04 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein starkes Plus von 31,8 Punkten bzw. 1,10 Prozent.

In einer klar positiven europäischen Börsenlandschaft setzt auch der heimische Aktienmarkt seinen Erholungsschub fort. Unterstützend wurden die Vorgaben von der Wall Street und aus Asien gewertet. Im neuen Börsenjahr 2019 hat der ATX bis dato alle fünf Handelstage mit einem positiven Vorzeichen abgeschlossen. Im Vorjahr hatte er jedoch satte 20 Prozent an Wert eingebüßt.

Unter den Einzelwerten kletterte die Zumtobel-Aktie um 4,2 Prozent nach oben und markierte damit die Spitze der Kursliste. Mehr als dreiprozentige Kursgewinne gab es bei Rosenbauer, Polytec, und Palfinger zu sehen.

Dahinter erholten sich die AT&S-Papiere um 2,8 Prozent. Am Vortag war die Aktie des Leiterplattenherstellers in Reaktion auf eine Umsatzwarnung für das laufende Geschäftsjahr um sechs Prozent abgerutscht.

Unter den Schwergewichten stärkten sich voestalpine um 1,8 Prozent. OMV-Titel legten um 1,5 Prozent zu und Erste Group verteuerten sich um ein Prozent. Andritz legten ebenfalls um ein Prozent zu. Die Aktionäre der Raiffeisen Bank International konnten sich über ein Plus von 0,8 Prozent freuen.

Der ATX Prime notierte bei 1.478,79 Zählern und damit um 1,08 Prozent oder 15,8 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 27 Titel mit höheren Kursen, sechs mit tieferen und drei unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 440.001 (Vortag: 424.775) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 11,15 (10,37) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA121 2019-01-09/10:10




Kommentieren