Letztes Update am Mi, 09.01.2019 16:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wintersportler saßen auf Sessellift auf steirischer Reiteralm fest



Reiteralm (APA) - Rund 30 Wintersportler sind am Mittwochnachmittag auf einem Sessellift der obersteirischen Reiteralm im Bezirk Liezen festgesessen. Wie das Bundesheer und das Büro des Katastrophenschutzreferenten Michael Schickhofer (SPÖ) mitteilten, dürfte ein umgestürzter Baum die Ursache gewesen sein. Nach weniger als einer Stunde waren laut Geschäftsführer Daniel Berchthaller alle unverletzt gerettet.

Der Chef der Seilbahnen auf der Reiteralm erklärte auf APA-Nachfrage, dass möglicherweise ein Baum in Richtung Lifttrasse gefallen war. Das sei aber noch nicht bestätigt. Die Anlage blieb jedenfalls stehen und rund 30 Gäste saßen fest. Die Rettungsaktion lief kurz nach 15.30 Uhr an und noch vor 16.30 Uhr waren alle Wintersportler auf sicherem Boden. Sie wurden mit Pistengeräten oder von Bergrettern per Seil vom Lift geholt, so der Geschäftsführer. Beim betroffenen Lift handelt es sich um den sogenannten Seppn-Jet, der Gäste von 1.370 Meter auf 1.740 Meter Seehöhe bringt. Die Polizei sprach in einer ersten Aussendung von einem technischen Defekt als Ursache.




Kommentieren