Letztes Update am Mi, 09.01.2019 17:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Französische Regierung: „Gelbwesten“ werden von Ausland unterstützt



Paris (APA/dpa) - Frankreichs „Gelbwesten“ erhalten nach Ansicht der Regierung in Paris auch Unterstützung aus dem Ausland. Es gebe gewalttätige Demonstranten, einige von ihnen kämen von den extremen Rechten, andere von den extremen Linken, sagte Regierungssprecher Benjamin Griveaux am Mittwoch in Paris.

Manche würden aber auch vom Ausland unterstützt. „Nur weil man eine gelbe Weste trägt, heißt doch lange nicht, dass man das Gleiche denkt.“

Kürzlich hätten Minister der italienischen Regierung ihre moralische Unterstützung der „Gelbwesten“ nicht versteckt, so Griveaux weiter. Die in Italien mitregierende populistische Fünf-Sterne-Bewegung hatte den Gelbwesten am Montag Solidarität zugesagt. Der Koalitionspartner der Sterne, die rechte Lega von Innenminister Matteo Salvini, verurteilte zwar die Gewaltausbrüche, hieß aber die Proteste gut.

„Bekannt ist außerdem das Wohlwollen einiger Propagandainstrumente, von denen ich sage, dass es keine Medien sind - wie etwa Russia Today“, sagte Griveaux. Für einige prominente „Gelbwesten“ seien dies die einzig freien Medien. Kritiker werfen dem russischen Auslandssender RT (früher Russia Today) vor, eines der Hauptinstrumente des Kremls zu sein, um seine Sicht der Dinge international zu verbreiten.




Kommentieren