Letztes Update am Mi, 09.01.2019 17:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse legt sechsten Handelstag in Folge zu



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Mittwoch erneut zugelegt. Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,36 Prozent auf 1.018,05 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,40 (Vortag: 0,37) Mrd. tschechischen Kronen.

Am sechsten Handelstag des neuen Jahres stieg der PX das sechste Mal. Gestützt wurde er von einer international guten Börsenstimmung. Angetrieben wurden die Märkte von Hoffnungen auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China.

In Prag wurden außerdem Daten vom Arbeitsmarkt veröffentlicht. Die Arbeitslosigkeit in Tschechien lag Ende Dezember 2018 bei 3,1 Prozent und damit um 0,7 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Gegenüber November 2018 stieg sie jedoch um 0,3 Prozent. Die Chefin des Arbeitsamts, Katerina Sadilkova, führte den leichten Anstieg im Monatsvergleich auf das Ende der Saisonarbeiten im Agrarbereich und Bauwesen sowie auf den Ablauf befristeter Arbeitsverträge zurück.

Bei den Einzelwerten knüpften die Aktien des Medienkonzerns CETV an ihre deutlichen Vortagesgewinne an und stiegen um weitere 4,32 Prozent. Am Dienstag hatten die Titel bereits über fünf Prozent zugelegt. Klar fester zeigten sich zur Wochenmitte außerdem die Titel des Softwareherstellers Avast mit einem Plus von 1,18 Prozent.

Unter den Index-Schwergewichten legten die Anteilsscheine des Stromkonzerns CEZ leicht um 0,37 Prozent zu, während die Titel der Komecni Banka unverändert und die Aktien der Erste Group mit minus 0,05 Prozent geringfügig schwächer tendierten.

Die größten Verlierer im PX waren die Aktien von PFNonwovens mit einem Minus von knapp einem Prozent. In einer ähnlichen Größenordnung verloren die Titel von Philip Morris CR, die den Handelstag mit einem Abschlag von 0,82 Prozent beendeten.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA480 2019-01-09/17:17




Kommentieren