Letztes Update am Do, 10.01.2019 13:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ex-Microsoft-Manager wechselt zu Powerpoint-Mitbewerber aus Linz



Wien (APA) - Der ehemalige Microsoft-Manager Lukas Keller (50) wird neuer Chef des Powerpoint-Mitbewerbers Presono mit Sitz in Linz. Das im Jahr 2015 gegründete Start-up will eine gesamtheitliche Software-Lösung für Präsentationen anbieten. Presono konnte schon einige namhafte Kunden gewinnen, darunter den Energy-Drinkhersteller Red Bull.

Keller war 15 Jahre bei Microsoft Österreich in den Bereichen Sales, Marketing und Businessdevelopment tätig. Dann war er von Juni bis Dezember 2018 beim Berater Accenture als Cloud-Salesleiter aktiv. Presono will nun die Internationalisierung und Kunden-Gewinnung forcieren. Das Tool kombiniere „professionelles, intelligentes Präsentieren, Zusammenarbeiten und Managen in einem“, sagte Keller am Donnerstag in einer Aussendung.

Durch die Änderungen an der Firmenspitze kommt es auch zu weiteren Personalveränderungen: Co-Gründer Hannes Freudenthaler wandert als Ansprechpartner in den Beirat, während Co-Gründer Martin Behrens die Position des Chief Customer Officer (CCO) besetzt. Die Position des Chief Technology Officer (CTO) übernimmt Developer Sebastian Gierlinger von Co-Gründer und Software-Experte Martin Luftensteiner, der sich wieder auf die Weiterentwicklung des Tools konzentriert. An Presono hält laut Wirtschafts-Compass Freudenthaler 37,7 Prozent, Behrens (18,1 Prozent), Luftensteiner (18,1 Prozent), A P - Trading GmbH (8 Prozent), HMG Invest GmbH ( 8 Prozent), A & S Beteiligungsgesellschaft mbH (5 Prozent) und Jürgen Rauch (5 Prozent).

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren