Letztes Update am Do, 10.01.2019 13:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Tourengeher-Suche in NÖ: Hoffen auf Wetterfenster



Hohenberg (APA) - Bei den Helfern, die in Hohenberg (Bezirk Lilienfeld) auf die Fortsetzung der Suchaktion nach zwei seit Samstag vermissten Tourengehern warteten, hat am Donnerstag die Hoffnung auf ein Wetterfenster regiert. Dieses könnte sich nach Angaben von Michael Hochgerner von der Alpinpolizei am Freitag auftun und einen Hubschrauber-Einsatz ermöglichen.

Am Donnerstag brach erneut ein Erkundungstrupp bestehend aus Mitgliedern von Bergrettung, Alpinpolizei und Bundesheer in Richtung Hohenberger Gschwendt auf. Eine Fortsetzung der Suchaktion war nicht möglich. „Es hat sehr viel geschneit, wir haben 60 bis 80 Zentimeter Neuschnee“, sagte Hochgerner. Zudem sei die Lawinensituation weiterhin sehr angespannt. „Eine groß angelegte Suchaktion ist nicht vertretbar und möglich.“

Sollte es am Freitag zu einem Hubschrauber-Einsatz kommen, wolle man versuchen, die Tourengeher mithilfe des sogenannten Recco-Systems zu orten. Die Männer hatten einen entsprechenden Reflektor auf die Tour mitgenommen. Ein Helikopter des Innenministeriums wurde angefordert.




Kommentieren