Letztes Update am Do, 10.01.2019 15:11

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Rentenmarkt zur Eröffnung wenig bewegt



New York (APA/dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit wenig Bewegung in den Handel gestartet. Nur in der langen Laufzeit von 30 Jahren kam es zu nennenswerten Veränderungen. Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel.

Ein stärker als erwartet ausgefallener Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche konnte den Kursen zum Auftakt keine neue Richtung geben. Im weiteren Tagesverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten.

Allerdings könnte die US-Geldpolitik wieder stärker in den Fokus der Anleger rücken. Am frühen Abend steht eine Rede von Notenbankpräsident Jerome Powell auf dem Programm. Zuletzt hatte sich Powell mit Blick auf weitere Zinserhöhungen in den USA eher zurückhaltend geäußert und damit die Renditen von US-Anleihen belastet.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 29/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,54 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,54 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen standen unverändert bei 103 18/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,71 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren gaben um 8/32 Punkte auf 107 1/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,01 Prozent.




Kommentieren