Letztes Update am Do, 10.01.2019 18:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brand einer Cannabis-Aufzuchtanlage: Oberösterreicher schwer verletzt



Gmunden (APA) - Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden ist beim Brand einer Cannabis-Aufzuchtanlage in seiner Wohnung Donnerstagfrüh schwer verletzt worden. Das Brandopfer war von zwei zunächst unbekannten Personen in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht worden, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Aussendung. Die beiden verließen aber sofort wieder das Krankenhaus.

Der 33-Jährige konnte wegen seines schlechten Gesundheitszustandes - Verbrennungen der Haut sowie eine schwere Verletzung der Lunge - überhaupt keine Angaben machen. Er wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Die Auswertung von Videoaufzeichnungen führte auf die Spur eines 29-jährigen Arbeitskollegen. Dessen Befragung ergab, dass in der Wohnung des 33-Jährigen eine „Growbox“ vermutlich durch einen Kabelbrand oder einen technischen Defekt in Flammen geraten war. Das Brandopfer dürfte noch selbst das Feuer gelöscht und dann seine beiden Arbeitskollegen - den 29-Jährigen und einen 27-Jährigen, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck - angerufen haben. Diese lieferten ihn dann im Krankenhaus ab. In der Wohnung des Verletzten wurden Suchtmittel vorgefunden und sichergestellt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren