Letztes Update am Do, 10.01.2019 18:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gegen Diebstahl: Mexiko erhöht Überwachung von Benzin-Leitungen



Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Mexikanische Behörden haben im Kampf gegen Benzin-Diebstahl die dauerhafte Überwachung der wichtigsten Überlandleitungen des Landes verstärkt. Es beginne eine neue Etappe, sagte Mexikos Präsident Andres Manuel Lopez Obrador am Donnerstag. An den sechs wichtigsten Benzin-Pipelines des Landes würden in bestimmten Abständen feste Überwachungsposten installiert.

Lopez Obrador rief zudem die Bewohner, die in der Nähe der Überlandleitungen leben und in das kriminelle Netzwerk des Benzin-Diebstahls verwickelt sind, zur Kooperation mit den Sicherheitskräften auf. Da die Zahl der Versuche, illegal Benzin aus Überlandleitungen abzuzapfen, in den vergangenen Jahren massiv gestiegen ist, hatte die Regierung beschlossen, das Verteilungssystem zu ändern. Einige der Leitungen wurden ganz geschlossen, das Benzin bringen nun bewachte Tanklaster ans Ziel.

Der Handel und Schmuggel von gestohlenem Benzin ist in dem lateinamerikanischen Land für kriminelle Organisationen ein Milliarden-Geschäft. Der staatliche Mineralölkonzern Pemex verlor nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr rund 60 Milliarden Pesos (2,71 Mrd. Euro).

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren