Letztes Update am Fr, 11.01.2019 08:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen zur Eröffnung gut behauptet erwartet



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte dürften am Freitag mit Gewinnen in den Handel gehen. Der Euro-Stoxx-50 und der deutsche Leitindex DAX deuteten für den Start in die Handelssitzung jeweils leichte Aufschläge an.

Für die europäischen Börsenbarometer zeichnete sich zuletzt eine positive Wochenbilanz ab. Dabei hatten die Anleger zum Teil aber auch Vorschusslorbeeren vergeben, indem sie auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China gesetzt hatten.

Da aber müssen sie nun erst einmal weiter abwarten: Die Verhandlungen sollen dem „Wall Street Journal“ zufolge nun Ende Jänner auf der fast allerhöchsten Ebene weitergehen. Der chinesische Chefunterhändler und Vizepremier Liu He plane am Ende dieses Monats eine Reise nach Washington, berichtete die Zeitung unter Berufung auf informierte Personen. Auch Gespräche mit dem US-Finanzminister Steven Mnuchin seien vorgesehen.

Unter den Einzelwerten dürften die Kuka-Aktien in den Blick rücken, auch wenn sie nach der Übernahme durch die Chinesen vor etwa zwei Jahren kein Mitglied der deutschen DAX-Familie mehr sind. Die Krise in der Autoindustrie zwang am Vorabend auch den Roboterhersteller seine Prognose für das abgelaufene Jahr zu senken; und damit bereits zum zweiten Mal. Anleger straften die Papiere bereits vorbörslich ab. Auf der Handelsplattform Tradegate büßten sie im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag 12 Prozent ein.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA087 2019-01-11/08:44




Kommentieren