Letztes Update am Fr, 11.01.2019 11:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Maximilian Wöber für zwei Europacup-Spiele gesperrt



Nyon (APA/dpa) - Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der europäischen Fußball-Union (UEFA) hat am Donnerstag Maximilian Wöber für zwei Europacup-Spiele gesperrt. Der Innenverteidiger hatte im Dezember beim 3:3 von Ajax Amsterdam in der Champions League gegen Bayern München die Rote Karte gesehen.

Bei welchem Club Wöber die Sperre absitzt, ist noch offen - der Ex-Rapidler steht laut spanischen und niederländischen Medienberichten vor einem Wechsel zum FC Sevilla. Sollte der Transfer zustande kommen, wäre der Wiener im Europa-League-Sechzehntelfinale gegen Lazio Rom Zuschauer. Bei einem Verbleib in Amsterdam könnte Wöber im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid nicht mitwirken.

In der Königsklassen-Runde der letzten 16 muss auch Thomas Müller pausieren. Der Bayern-Profi wurde nach seiner Roten Karte gegen Ajax ebenfalls für zwei Partien aus dem Verkehr gezogen und steht damit in beiden Matches gegen Liverpool nicht zur Verfügung. Die Bayern kündigten bereits an, gegen diese Entscheidung Berufung einzulegen.

Außerdem ist Eintracht Frankfurt nach wiederholten Ausschreitungen seiner Fans in der Europa League mit einem Zuschauer-Ausschluss auf Bewährung und einer Geldstrafe von 80.000 Euro belegt worden. Die Dauer der Bewährung wurde für den Club des Vorarlberger Trainers Adi Hütter auf zwei Jahre festgelegt. Während des letzten Gruppenspiels am 13. Dezember bei Lazio Rom hatten Eintracht-Fans im Olympiastadion Böller, Bengalos und Raketen auf gegnerische Fans, Polizisten und Ordner geworfen. Zu den Anklagepunkten gehörte auch der Versuch einzelner Randalierer, in den Innenraum einzudringen, und Sachbeschädigung.




Kommentieren