Letztes Update am Fr, 11.01.2019 13:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankfurter Rentenmarkt tendiert fester



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag im Kassahandel gestiegen. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,10 Prozent am Vortag auf 0,09 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte.

Ausbleibende Fortschritten im Handelskonflikt zwischen den USA und China stützten die als sicher geltenden deutschen Staatsanleihen. „Es scheint, als wären die Erwartungen an eine schnelle Beilegung des Handelskonflikts zu hoch gesteckt worden“, erklärte Patrick Boldt, Experte der Landesbank Hessen-Thüringen, die eher vorsichtige Haltung der Anleger und die Kursgewinne bei den Festverzinslichen.

Es gebe zwar Fortschritte in den Gesprächen zwischen den USA und China, sagte Boldt. Konkrete Informationen über eine Einigung seien jedoch immer noch nicht zu vernehmen. Nach jüngsten Informationen des „Wall Street Journal“ sollen die Gespräche zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt Ende Jänner fortgesetzt werden.

In den USA werden am Nachmittag Zahlen zu den Verbraucherpreisen veröffentlicht. Ökonomen erwarten, dass sich die Jahresinflationsrate auf 1,9 Prozent abgeschwächt habe. Die Verbraucherpreise spielen eine wichtige Rolle für die weitere Geldpolitik der US-Notenbank Fed. US-Notenbankchef Jerome Powell hatte am Donnerstagabend einen vorsichtigeren geldpolitischen Kurs bestätigt. Die größte Sorge bereitete ihm die Abschwächung der Weltwirtschaft.




Kommentieren